mein name ist rex, bin am 9.6.95 in rellingen geboren
laut meiner geburtsurkunde soll ich ein goldenredriver-collie-spitz mischling sein .
wie das genau zu stande gekommen ist weiß ich nicht,da müsste man meiner mutter mal auf dem zahn fühlen

als wir, also meine geschwister und ich so ca.6 wochenalt waren
bekam mein besitzer reichlich viel besuch
und die leute drängelten sich richtig dolle um uns.das wurde mir zu viel
so das ich schnell zu meiner besitzerin flüchtete,meine 10 geschwister fanden es toll,ich nicht.
mir viel auf das immer wenn die besucher kamen immer einer meiner geschwister fehlten, aber das war wohl normal, mein besitzer freute sich immer wenn einer wech war, dann zählte er immer das geld, was die besucher da gelassen heben.
ich hatte immer glück das meine besitzerin immer zur rechten zeit da war, durfte dann immer mit in die  küche.


aber an einem tag war das ganz anderes, wieder haben wir besuch bekommen, ich wieder ab in die  küche.
an dem tag durfte ich aus den fenster schauen, ich hatte nur noch 3 geschwister dort draußen  und die haben sich wie immer ganz dolle  gefreut das der besuch da war.

plötzlich kamen da drei leute die  total lieb ausgesehen haben, ich habe  sie  noch einwenig durchs fenster beobachtet und fand die  immer toller,sie spielten ganz toll mit meinen geschwistern  und ich wurde ganz dolle eifersüchtig,meine besitzerin merkte wohl das ich ganz schnell raus wollte, und machte die  tür auf, ich bin gelaufen wie ein wilder , und schwups hinein in den armen einer netten frau.
menno hatte ich ein glück, die drei wollten grade los,ohne hund.
aber ich habe die herzen der dreien im sturm erobert < freu >
ich setze mich auf frauchens schoß
< frauchen war die, die das auto gefahren hat>
und ab ging die post ab nach hause.
menno war das toll hier wo ich gelandet bin ein großer garten ganz liebe  menschen um mich herum,
fressen ohne ende , und  das schönste war ich musste mit keinem teilen musste .


immer war  jemand da der sich um mich gekümmert hat, ein tolles hunde  leben.
 als ich so 6 mon. alt war, wurde ich ganz dolle krank,mein frauchen ist mit  mir eine ganze  woche  täglich zum hund doc gefahren, ich habe  spritzen,tabletten und aufzuchtfutter bekommen,
das komische futter war ekelig nicht mein geschmack, aber ich musste es  nehmen.an einem tag sagte  der arzt das mein frauchen mich mit in ihr  bett nehmen sollte  weil ich die  wärme  brauchte, und was soll ich euch sagen.... am abend schnappte sie mich und ab ging es in ihr bett .
war das kuschelig, nach ein paar tagen ging es  mir  immer besser, der doc war  ganz zufrieden mit  mir  sagte  er, aber nun kam der satz den ich nicht hören wollte.


nun kann ihr  kleiner hund wieder raus aus  dem bett, er ist  nun über den berg, von wegen über den berg, nix da mir ging es an den nächsten tagen noch gaaaanz dolle schlecht,aber mein frauchen ist nicht darauf eingegangen ich durfte von jetzt auf gleich nicht mehr in ihr bett :o(
das war gott sei dank die einzigste dolle krankheit die ich hatte,alles andere  war  harmlos........
im jahre 2000 änderte sich mein leben vom einen auf dem anderen tag
ich bin nicht mehr  der einigste hund bei meinem frauchen
von nun an haben wir eine  kleine kampfwurst
mit im haus.
arco ist  sein name ein ganz süßer welpe, der von nun an mein leben
recht  durcheinender bringen wird, aber davon erzählt er selber.
danke das du meine geschichte gelesen hast,und ich wünsche  dir  noch viel spaß bei den anderen
bye bye rex.

 

       

 

                                                                                  

 

 

Das kostbarste Vermächtnis

eines Hundes ist die Spur,

die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!